Toulouse Lautrec | Boutique-Hotel in Barcelona | Hotel Omm

24/10/18

Toulouse Lautrec

Kategorien
Hotel Omm

Das Kulturzentrum Caixaforum präsentiert seit dem 18. Oktober eine große Ausstellung, die man nicht verpassen sollte, Toulouse-Lautrec und den Geist von Montmartre, eine einzigartige Ausstellung, um mehr über die französische radikale Kunst des späten neunzehnten Jahrhunderts zu erfahren

 

Im Jahr 1880 war das Viertel Montmartre ein marginaler, verarmter Ort abseits von Paris. Aber in relativ kurzer Zeit wurde es zum literarischen und künstlerischen Zentrum von Paris. Der “Geist”, auf den sich der Titel der Ausstellung bezieht, ist ein Geisteszustand, eine avantgardistische Mentalität, die von zahlreichen Künstlern praktiziert wird. Henri de Toulouse-Lautrec sticht besonders hervor, durch seine großen ästhetischen Leistungen die in der Szene Schlüsselrolle spielten.

 

Anhand von 345 Werken aus Sammlungen aus der ganzen Welt veranschaulicht die Ausstellung den Reichtum des fruchtbaren Austauschs zwischen mehr als zwanzig Künstlern ähnlicher Mentalität, während und kurz nach dem kurzen Lebens von Lautrec. Es zeigt auch die wichtige Rolle die die ephemeren künstlerischen Produktionen – Stiche, Poster, Illustrationen von Büchern und Presse- oder Notenmustern – in der Karriere von Toulouse-Lautrec und seinen Zeitgenossen spielten. Diese boten den Künstlern ein Mittel ihr Publikum zu erweitern und ebenfalls sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, außerhalb des restriktiven akademischen Systems.

 

Das einzigartige Gebäude, in dem das Caixaforum untergebracht ist, war die Fabrik der Baumwollindustrie Casimir Casaramona, die sich auf die Herstellung von Decken und Handtüchern spezialisiert war. Casaramona beauftragte Josep Puig i Cadafalch, einen der prominentesten Architekten der katalanischen Moderne, mit der Entwicklung einer Modellfabrik, einer horizontalen Konstruktion, bestehend aus einer Reihe von einstöckigen Gebäuden, die den Warenverkehr durch ein System erleichtetern. Das System con internen Straßen, die gleichzeitig auch als Feuerschneisen dienten, wurde ebenfallas beim Bau des Hospital de Sant Pau verwendet. Die Stiftung “La Caixa” erwarb das Gebäude im Jahr 2002 und beschloss es zu restaurieren, zu modernisieren und für kulturelle und soziale Zwecke anzupassen.

 

Toulouse-Lautrec und der Geist von Montmartre können vom 18. Oktober 2018 bis zum 20. Januar 2019 im CaixaForum Barcelona (av. Francesc Ferrer i Guàrdia, 6-8) besichtigt werden.